Sonntag, 1. April 2018

Ein Update nach langer Zeit



Der Alltag als Familie hat und voll und ganz eingenommen. Klein Sonnenschein macht so viele Fortschritte. Er quasselt den ganzen Tag fröhlich vor sich hin. Liebt seine Kinderlieder auf seiner Musikbox und singt fleißig mit.



Die U7 haben wir auch hinter uns gebracht. Körperlich ist alles vollkommen in Ordnung. Sprachlich sind wir meilenweit vorne weg, laut Arzt. Er spricht schon so deutlich kleine Sätze, hört sehr aufmerksam zu und antwortet brav. Wir sind sehr stolz auf ihn.

Allerdings steckt er jetzt auch schon mitten in der Trotzphase. Er kann richtig bockig werden, wenn es nicht nach seiner Nase geht. Huiuiui. Das braucht ganz schön Kraft. Dafür gibt es aber wieder so viele liebevolle Momente, in denen er seine Ärmchen um mich schlingt und aus vollem Herzen "Mama hab dich so lieb" sagt. Das ist einfach nur wundervoll.

Für den Kindergarten nächstes Jahr haben wir ihn auch schon angemeldet. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

Wir haben uns entschieden, kein weiteres Kind mehr zu adoptieren. Mein Mann möchte mir das nicht mehr antun. Das hört sich einerseits schon nett an. Er weiß ja, was ich psychisch das eine Jahr durchmachen musste. Dieses ewige warten, das Ungewisse. Natürlich hat man uns das von Anfang an gesagt, was da auf uns zukommen kann, aber das sich die Unterschrift so lange heraus zögern würde, damit hatte sogar das Jugendamt nicht gerechnet!
Andererseits hätte ich mich schon noch einmal über so einen süßen Familienzuwachs gefreut. Aber es ist besser so. Wir werden beide älter (ich bin inzwischen schon 35 geworden!). Wie wäre es mit einer erneuten Ado geworden? Wäre es genauso schnell gegangen? Die Wartezeit war bei uns nur ein Jahr. Vielleicht hätten wir jetzt nicht dieses Glück gehabt. Auf jeden Fall haben wir uns beim Jugendamt abgemeldet.

Wie geht es jetzt aber hier weiter? Das habe ich beim letzten Beitrag schon infrage gestellt. Ab Mai gibt es verschärfte Auflagen, was den Datenschutz angeht. Ich bin mit meinem zweiten Blog schon richtig am Schwitzen, all die Auflagen hinzubekommen. Ich kann nichts versprechen. Ich weiß nicht, ob ich es schaffen werde, alles unter einen Hut zubekommen. Die Strafen sind einfach zu heftig, wenn auch nur das kleinste Detail im Datenschutz hier nicht passt. Es sind noch ca. 1,5 Monate Bedenkzeit. Aber ich denke, dass ich hier wirklich schön langsam am Ende angelangt bin.

In diesem Sinne wünsche ich euch auf jeden Fall schon einmal ein ganz schönes Osterfest mit euren Lieben.

Ich werde euch auf jeden Fall darüber informieren, wie es hier weiter geht.





Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

© Das Leben ist kein Ponyhof! | All rights reserved.
Blogger Template Designed by pipdig