Sonntag, 25. Oktober 2015

Fazit aus fünf Jahren Kinderwunschbehandlung - Kassensturz

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Inzwischen kann ich besser damit umgehen, dass es jetzt vorbei ist. 
Es gibt durchaus noch Momente, in denen mir richtig bewusst wird, dass es jetzt wirklich vorbei ist, dass ich kein eigenes Bauchbaby bekommen kann. So richtig vorbei. Für immer. Dann muss ich mir entweder die Tränen zurück halten, weil wir gerade wo sind, wo es auch Kinder gibt. Oder ich verdrücke heimlich im Bett ein- zwei Tränen zum Einschlafen, wenn mich an diesem Tag wieder etwas besonders daran erinnert hat. Aber es wird besser. Definitiv.

Mitte November haben wir unser erstes Seminar über Langzeitpflege. Es hat auch indirekt mit Adoption zu tun, deswegen meinte unsere Beraterin vom Jugendamt, dass es für uns ganz gut wäre. Ich freue mich schon darauf.

Ansonsten gibt es bei uns im Landkreis keine Neuigkeiten, was die Adoption betrifft. Wir sollen uns wohl auf eine längere Wartezeit einstellen. 
Neulich habe ich mit meiner Schwester geredet. Sie kennt auch eine Dame vom Jugendamt und diese meinte, dass bei ihnen zurzeit eher die Bewerber knapp werden, weil sie so viele Kinder haben... Ob das wohl ein gutes Zeichen für uns ist? Meine Schwester wird sich dort noch einmal mit der Dame unterhalten. Vielleicht haben wir eine reale Chance mit einer Fremdbewerbung. Das wäre doch mal was.

Wenn es euch interessiert, ich habe hier mal eine Kostenaufstellung gemacht, was uns der Kinderwunsch insgesamt gekostet hat:

  • 5 x IVF (3x nur 50% Anteil, 2 x ohne Transfer) € 4.210,93
  • 1 x EZS € 5.940,00
  • 3 x EMS (mit einem Teil der Medis) € 4.924,00
  • Aktive Immunisierung € 819,50
  • Medikamente € 9.000,00
  • Gebärmutterspiegelung 220,00
  • Spermiogramm € 75,00
  • Vollnarkosen € 255,00
  • Sonstige Blutwerte € 103,29
  • Ultraschall € 45,00 
Gesamtkosten:  € 25.592,80



Das ist heftig. Es fehlen aber hier die Fahrtkosten, sowie Unterbringung und Verpflegung im Ausland. Sicher fehlt auch noch der ein- oder andere (kleine) Betrag. Wäre ein schöner Kleinwagen gewesen. Wenn wenigstens das Ergebnis zufriedenstellen wäre, dann wüssten wir, wofür wir das alles verprasst haben. Aber so, einfach verpufft. Im Nichts aufgelöst. Zurückgeblieben sind Schmerz und nicht so tolle Erinnerungen. Ein sehr hohes Lehrgeld.

Aber es hat mich gelehrt, bewusster zu leben. Auf die kleinen Dinge zu achten, auf sich selbst zu hören, was einem gut tut. Man hat nur ein Leben. Vergeudet war die Zeit keines Falls. Es war eine Erfahrung, die mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich jetzt bin. Es kommt mir vor, als wäre ich im Kopf weit mehr als fünf Jahre gealtert. Also jetzt nicht alt und vergesslich, einfach reifer und bedachter. Bewusster.


In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Sonntagabend,
Liebste Grüße




Share:

Kommentare

  1. Tut weh, zu sehen, dass du soviel investiert hast und mit leeren Händen da stehst.
    Ich wünsche dir, dass die Adoption reibungslos klappt und du bald dein Baby in die Arme schliessen darfst.

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Lila für deine Worte. Ja, es tut weh. Wenn es positiv ausgegangen wäre, dann hätte ich es gerne investiert. Trotzdem bereue ich diesen Weg nicht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. O je, soviel Aufwand. Nicht nur an Geld, sondern auch an Nerven, Hoffnung, Träumen. Ich wünsche euch so sehr, dass ihr über Adoption doch noch Eltern werdet.
    Eine blöde Frage allerdings: Wo kriegt man denn EMS derart bilig? Bei uns kostet schon ein Versuch fast mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber es war auch eine "Lehrreiche" Zeit für mich. Die EMS haben wir gei G e n n e t in Prag machen lassen. Es war eine Kryo Spende. Die Chancen sind aber dort so hoch bei Kryo mit Blastocysten, dass wir es gemacht haben. Dafür beträgt die Wartezeit bis zu einem halben Jahr. Was aber ganz gut tut, um dazwischen einfach abzuschalten. Das ist ganz wichtitg. Es gibt dort auch Frischversuche, die natürlich pro Versuch das Verlangen, was es bei uns insgesamt gekostet hat. Der dritte Versuch ist dort immer der kostenlose Garantieversuch. Auch sehr gut.

      Löschen
  4. Danke! Das mit dem Abschalten in der Wartezeit kenne ich. Gerade weiß ich gar nicht, ob ich wieder in die Mühle will, aber dann erscheint mir die Kinderlosigkeit doch am schlimmsten. Du bist so stark und dein Blog liest sich trotz aller Fehlschläge so toll. Auch dafür danke!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

© Das Leben ist kein Ponyhof! | All rights reserved.
Blogger Template Designed by pipdig