Sonntag, 5. April 2015

Alle Jahre wieder...



...ach halt, das war der falsche Text. Kommt aber besser hin.



Das ist endlich mal ein Osterbild, das ganz zu meiner Stimmung passt. 

Wir wohnen in einer kleinen und sehr katholischen bayerischen Gemeinde. Meine Schwiegermutter putzt sogar freiwillig und umsonst die Kirche... (naja, nicht umsonst, weil sie ist ja hinterher sauber. Besser gesagt sie bekommt kein Geld dafür) Egal. Mir kommt das alles so "falsch" für mich vor. Wir sollten doch unbedingt von den geweihten Eiern essen  - und den Zopf, den ich gebacken hatte, der musste ja auf jeden Fall in der Früh um sechs Uhr mit zur Osterweihe. Soll sie doch gerne gehen, die Schwiegermutter. Ich übrigens garantiert nicht. Ich bin momentan mit Gott nicht sooo dicke. Ja warum wir dann überhaupt kirchlich geheiratet hätten? Hm, weil es hier so der Brauch ist und es einfach schön ist. Punkt. Aber warum habe ich den Glauben verloren? Vielleicht weil das Leben auch nicht fair zu mir ist?!
Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, an dem ich bitterlich am Grab meines Opas geweint hatte. Ihn darum gefleht, mir auch endlich das schönste Glück auf Erden zu schenken. Aber: nichts. Pustekuchen. Auch mehrere Gebete in der Kirche wurden nie erhört.

Diesen Versuch hatte ich sogar eine Maria mit Kind Kerze (von Schwiegermutter, wen wundert's?) täglich in der Warteschleife angezündet. Als kleinen Annäherungsversuch sozusagen. Hat aber wie sich gestern Abend heraus gestellt hat, auch nichts gebracht.

Vor einer Woche hatte ich 1.500 iE HCG nachgespritzt. Ab da habe ich mit meiner Testreihe begonnen. Diese wurde jedoch so schnell wieder schwächer, dass ich die Hoffnung bald aufgab und nicht weiter testete. Gestern Abend habe ich dann den finalen Test, der mir aus der Klinik mitgegeben wurde, gemacht. Negativ. Ich fasse es einfach nicht. Auch der Billigtest von der Testreihe war fast Blütenweiß. Die Medis habe ich natürlich gleich abgesetzt. Jetzt heißt es mal wieder auf die rote Pest warten. Ich hatte gestern noch nicht einmal die Kraft, richtig zu trauern. Ich fühle mich einfach nur leer. 

Zwischenzeitlich habe ich überlegt, ob wir überhaupt noch weiter machen sollen. Aber der nächste Versuch wäre der kostenlose Garantieversuch. Wir müssten nur die Zusatzleistungen wie EmbryoGlue und Blastozystenkultur bezahlen. Medis habe ich außer Granocyte noch alle zu Hause. Ich denke inzwischen schon, dass wir im Herbst noch einmal für ein oder zwei Tage Urlaub in Prag machen werden. Ein letztes Mal. Ein allerletztes Mal.

Somit wünsche ich euch allen ein schöneres Osterfest als meins. Gottseidank haben wir den Osterbesuch bei der Schwägerin mit Kind schon hinter uns. Ging ganz gut.

Liebe Grüße




Share:

Kommentare

  1. Bin auf deinen Blog gestoßen und bin unfassbar berührt. Ich wünsche euch alles Glück der Welt und hoffe dass es diesmal klappt. Fühl dich gedrückt :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für deine netten Worte :-)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

© Das Leben ist kein Ponyhof! | All rights reserved.
Blogger Template Designed by pipdig