Sonntag, 17. März 2013

Zwischen bangen und hoffen

Nach drei weiteren Folli TVs stand am Freitag fest: am Montag wird die PU gemacht. Das sollte mich eigentlich aufbauen. Tut es aber nicht. Es war nur ein Folli, der schön weiter auf 19 mm gewachsen ist. Die anderen zwei sind nicht über 10mm gekommen. Die Zyste ist inzwischen schon auf stolze 40mm gekommen. :-(

Der Östrogenwert war am Freitag auch noch extrem niedrig. Bei 84. Ein reifer Follikel produziert normalerweise einen Wert zwischen 300 und 400. Am Mittwoch war der Wert noch bei 38, also ein nur langsamer Anstieg. Die Ärztin war sich nicht sicher, ob der Wert wegen des Letrozols (unterdrückt die Östrogenbildung) noch so im Keller war, denn die Folligröße war ja ausreichend.

Auf eigene Recherche habe ich im Internet heraus gefunden, dass Letrozol eine Halbwertszeit von 50-70 Stunden hat, bis es seine volle Wirkung erreicht. Somit braucht es auch genauso lange, bis es wieder abgebaut ist, und die Unterdrückung der körpereigenen Östrogenbildung nachlässt. Am Sonntag war der letzte Einnahmetag. Von da ab hat ist der Wert wieder leicht gestiegen (37-48-84).
Ich habe so Angst, dass das einzige Follikel sich mal wieder selbstständig von dannen gemacht hat. Seit ein paar Tagen spüre ich fast nichts mehr im Bauch. Davor hat man gemerkt, dass etwas arbeitet.
Gott, wie soll ich den Tag morgen nur aushalten? Sonst habe ich mich immer auf die Punktion gefreut. Selbst wenn eine Eizelle gefunden wird, ist ja noch nicht mal sicher, ob diese sich auch befruchten lässt. Warum muss es immer so schwierig sein? Warum werde ich mal wieder vor der Halbzeit disqualifiziert?

Ich freue mich jetzt schon auf Plan B. Da geht es erst ab der Halbzeit für mich los.

Liebe Grüße, S.
Share:

Kommentare

  1. Huhu!

    Ich kenn mich da leider nicht so gut aus, habe bisher immer versucht, dieses Thema so gut es geht zu vermeiden bzw. überhaupt zu ignorieren.

    Tut so eine Punktion weh?
    Und wie funktioniert das genau?

    Das würde mich echt interessieren.
    Langsam sollte/muss ich mich auch damit auseinandersetzen.

    Ich wünsch dir alles Gute und viel Glück!

    Alles Liebe,
    Mrs.M

    AntwortenLöschen
  2. hoffe es ist alles gut verlaufen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    die Punktion ist bei mir immer unterschiedlich verlaufen. Mal hat es mehr geziept, mal weniger. Es kommt auch immer auf den Arzt drauf an, der den Eingriff macht. Aber es ist nicht wirklich schlimm, wenn man das Ziel vor Augen hat. Meine Mensschmerzen vor der Endometriose OP waren oft viel schlimmer! Falls es mal ziepen sollte, bekommt man auch sofort ein Schmerzmittel.

    AntwortenLöschen
  4. Aha... man muss also keine Angst davor haben. Gut zu wissen.
    Vielen, herzlichen Dank für die Erklärung. Sicher hätte ich auch im Web nachschauen können, aber mir ist es immer lieber, mich mit jemandem zu unterhalten, der das schon gemacht hat. Diesen Infos vertraue ich mehr. :)

    Also... danke nochmal!

    Alles Liebe,
    Mrs.M

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

© Das Leben ist kein Ponyhof! | All rights reserved.
Blogger Template Designed by pipdig