Montag, 27. März 2017

Darf er nun endlich bleiben?



Der Abschied von unserer Mietze fiel mir doch schwerer, als gedacht. Somit war ich auch relativ abgelenkt, was den Termin der Unterschrift betraf. Ich freute mich nicht richtig und hatte auch keine Angst davor. Große Hoffnungen malte ich mir aber nicht aus.

Ich sollte am Donnerstagnachmittag beim Jugendamt anrufen. Dann wisse man mehr, hieß es. Nicht dass sie es in ihrem ganzen Stress noch vergisst. Na ja, ist ja scheinbar auch nichts Wichtiges für sie. 

Somit war ich ein wenig überrascht, als ich schon kurz vor Mittag die Nummer des Jugendamtes auf dem Display meines Telefons sah.

Share:

Montag, 20. März 2017

Ein Abschied und ein Neuanfang?

Egal wie klein oder groß die Pfoten waren, die mich begleitet haben. Sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit in meinem Herzen!💜😿


Diesen Post widme ich meiner geliebten kleinen Baileys Maus, die heute über die Regenbogenbrücke gehen musste.

Baileys durfte nur sechs Jahre bei uns verbringen. Ich habe hier schon öfter über meine kleine Mietze geschrieben. Sie bekam vor einem Jahr, als unser Sonnenschein zu uns kam, diesen Nierentumor. Zuerst sah es dank Chemotherapie wirklich gut aus.

Share:

Samstag, 18. Februar 2017

Happy Birthday kleiner Schatz! Aber wie geht es weiter?



Gestern war unser großer Tag. Klein Sonnenschein durfte bei uns seinen ersten Geburtstag feiern. Mit Omas, Opas, Onkel und Tanten, sowie vielen kleinen Kindern.

Der Tag war für uns alle aufregend. Wie wird er ihn mit so vielen Gästen überstehen, darf er ihn überhaupt bei uns feiern?
Share:

Sonntag, 15. Januar 2017

Darf ich das Kind lieben, als wäre es mein eigenes?




Diese eine Frage stelle ich mir schon sehr lange. Eigentlich schon seit dem Tag, an dem wir unseren kleinen Knopf bekommen haben.

Abgesehen davon weiß ich ja noch nicht einmal, wie man ein leibliches Kind lieben kann. Wie es ist, eine Bindung vom ersten Herzschlag, besser noch, vom ersten Ultraschallbild aufzubauen.
Ein Kind neun Monate lang unter dem Herzen zu spüren. Zu wissen, es ist dein Fleisch und Blut.

Bin ich deswegen berechtigt, zu einem anfangs mir völlig fremden Baby solche Gefühle aufzubauen? Geht das überhaupt?
Share:

Sonntag, 18. Dezember 2016

Chance verpasst


Keine Lust mehr auf Fotos, ich mach Feierabend. ;-)


Weihnachten rückt mit großen Schritten immer Näher. Am Freitag feierte unser Kleiner schon sein 10- Monatiges. Wahnsinn, mir kommt es vor, als wäre es erst gestern gewesen, als wir letztes Jahr Weihnachten gefeiert hatten.
Dieses Jahr war ich auch zur Weihnachtsfeier in unserer Arbeit eingeladen. Es war irgendwie surreal. Alles war, als wäre ich nie weg gewesen. Dennoch gab es so viele neue Gesichter. 
Mein Antrag auf Elternzeitverlängerung wurde auch genehmigt. Diesen hatte ich nämlich erst auf ein Jahr gestellt, weil ich irgendwie falsch informiert wurde. Dabei hat man bei Adoption genauso das Recht, zwei Jahre genehmigungsfrei bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres zu nehmen. Erst das dritte Jahr verlangt eine Zustimmung des Arbeitgebers. Diese habe ich auch ohne Probleme bekommen.

Share:

Sonntag, 13. November 2016

Baby und Katze

Diabolo: sanftmütig lässt er sich durch nichts aus der Ruhe bringen.


Und plötzlich ist alles ganz anders. Das Leben steht Kopf. Nicht nur für uns, sondern auch für unsere kleinen Samtpfoten ist ein Baby eine große Herausforderung. Kind und Katze. Ein Thema, das nicht immer so ganz einfach ist. Viele Katzen reagieren sehr empfindlich, wenn plötzlich ein neues Familienmitglied den Tag bestimmt und womöglich noch die schöne heilige Ruhe der Katzen stört.


Plötzlich gibt es weniger Streicheleinheiten. Sie werden unliebsam aus einem neuen, duftenden Schlafplatz geworfen. Womöglich bekommen sie noch nicht mal mehr zur gleichen Zeit ihr geliebtes Futter. Da kann sich eine Katze schnell vernachlässigt fühlen und vielleicht auf dumme Gedanken kommen. Sogar Eifersucht gegenüber dem neuen Baby ist möglich.

Da kommen schnell Bedenken und Sorgen wie: Hoffentlich tut die Katze dem Baby nichts, was ist, wenn sie einfach in sein Bettchen spring? usw.
Share:

Sonntag, 9. Oktober 2016

Der erste gemeinsame Urlaub


Ende September waren wir zum ersten Mal ein paar Tage mit dem Kleinen im Urlaub. Wir fuhren extra außerhalb der Saison nach Italien. Nicht weit. Nur etwa fünf Stunden Fahrt von uns weg. Es war ein modernes und sehr gepflegtes Familienhotel direkt am Strand. Wir waren vor ein paar Jahren schon einmal in diesem Hotel und meinten damals schon, dass wir mit Kindern wieder dort Urlaub machen würden...

Share:

Samstag, 24. September 2016

Alltag



Ja, der Alltag ist bei uns wirklich eingekehrt. Mit hochgezogener Nase muss ich daran denken, dass sich meine Elternzeit auch schon bald wieder dem Ende zu neigt. Wahnsinn, wie die Zeit rast... der Kleine ist jetzt schon 7,5 Monate bei uns. Er ist noch immer da. Die Mutter "fand" noch keine Zeit zum Unterschreiben. Gut, dann schiebe ich DAS Datum gaaaanz weit weg von mir. Ich packe es in eine Schublade ganz weit unten rein, schließe ab und schmeiß den Schlüssel weg. Fort. Für immer. Ihr seht, ich werde immer besser im Verdrängen. Bin stolz auf mich.

Share:
© Das Leben ist kein Ponyhof! | All rights reserved.
Blogger Template Designed by pipdig